Lokale Projekte


Durch verschiedene Aktionen wie das Weseler White Dinner oder unsere Kinoveranstaltung im Scala Kulturspielhaus sammeln wir Spenden, die wir an unsere lokalen und internationalen Projekte weitergeben.

Kinder- und Jugendpsychiatrie des Marienhospital Wesel

Der Erlös des Kinoabends im Scala Kulturspielhaus ging 2018 an die Kinder- und Jugendpsychiatrie des Marienhospital Wesel. Insbesondere kommt das gesammelte Geld dem therapeutischen Angebot für Mädchen mit Essstörungen zu Gute. Weitere Informationen hier

Frauenhaus Dinslaken

Gewalt gegen Frauen ist weltweit die häufigste Menschenrechtsverletzung. Mindestens jede vierte Frau im Alter von 16 bis 85 Jahren, die in einer Partnerschaft lebt oder gelebt hat, hat körperliche oder sexuelle Übergriffe durch aktuelle oder frühere Beziehungspartner erlebt.
Die Übergriffe reichen von Schubsen und Ohrfeigen über Schläge und Tritte bis hin zu schwersten Misshandlungen und Körperverletzungen.  
Hinzu kommt psychische Gewalt wie Beschimpfungen, Demütigungen, Entmündigungen, Bedrohung und Isolierung und Vieles mehr.

Statistisch gesehen ist für Frauen der eigene Partner der gefährlichste Mensch und die eigene Wohnung der gefährlichste Raum.

 

Frauenhäuser sind eine lebensrettende Einrichtung für Frauen und Kinder, die vor Gewalt flüchten müssen. Autonome Frauenhäuser bieten Frauen und Kindern Schutz vor Gewalt. Frauen, die mit ihren Kindern vor Gewalt in Ehe, Partnerschaft, Familie flüchten, finden Tag und Nacht Aufnahme. Das kann lebensnotwendig sein.

Autonome Frauenhäuser sind mehr als ein Dach über dem Kopf. Sie bieten Informationen, Beratung und Begleitung. Im Frauenhausalltag stehen Krisenbewältigung, Stabilisierung und der Aufbau einer neuen Lebensperspektive im Vordergrund.

Autonome Frauenhäuser setzen sich für die betroffenen Kinder ein. Gewalt gegen die Mutter ist immer auch eine Form von psychischer Gewalt gegen das Kind. Mädchen und Jungen erfahren im Frauenhaus parteiliche Unterstützung und werden in ihren Rechten bestärkt. 

Gewalt gegen die Frau gefährdet das Kindswohl!

 

Wir unterstützen das Frauenhaus Dinslaken regelmäßig mit Geldspenden, wie z.B. 2017 mit 3.000 € aus den Einnahmen der Kinovorstellung "Die Fremde" im Scala Kulturspielhaus.

MS-Gruppe Wesel-Hamminkeln-Schermbeck-Rees

Unser Club unterstützt  die Multiple Sklerose - Selbsthilfegruppe Wesel-Hamminkeln-Schermbeck-Rees durch persönlichen ehrenamtlichen Einsatz sowie durch finanzielle Zuwendungen. Die Kontakte zu der MS-Gruppe wurden anlässlich unserer Charter im Jahre 1993 über den Initiator der MS-Clubtreffen, Herrn Bienen-Scholt, geknüpft.


Im Rahmen des PPP-Stadtfestes der Stadt Wesel helfen wir den Mitgliedern der MS-Gruppe bei der Durchführung ihres Informationsstandes durch Verkauf von Büchern.

Die Gruppe erhält von uns regelmäßige Spenden, mit denen z.B. gemeinsame Fahrten nach Lourdes ermöglicht wurden. Es konnten auch mehrtägige Urlaubsaufenthalte in behindertengerechten Hotels, regelmäßige Tagesfahrten sowie Unterstützungen bei Medikamentierungen finanziert werden.
An den Weihnachtsfeiern der MS-Gruppe nehmen wir gestaltend teil, gelegentlich auch an den monatlichen Treffen. Auch den Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Gruppe im Jahre 2006 haben wir mitgestaltet.
Im Jahr 2014 hat die Gruppe aus den Erlösen unserer Projekte 1.600,00 €  erhalten.

Evangelisches Kinderheim Wesel e.V.

Unsere Spenden des White Dinner 2017 wurden anteilig an das Evangelische Kinderheim Wesel e.V. weitergegeben. Die Summe von 1.000 € werden zur Finanzierung eines Führerscheines einer 17-jährigen Jugendlichen verwendet.

Jugendzentrum Karo der Stadt Wesel

Das Jugendzentrum Karo betreut täglich im Rahmen einer offenen Tür 50-100 Kinder und Jugendliche. Dazu gehören ca. 40 Mädchen, die regelmäßig das Karo besuchen. Das Stammpublikum wohnt zum größten Teil in der Innenstadt. Das ist der mit Abstand am stärksten sozial belastete Stadtteil Wesels. Somit kommt ein großer Teil der Besucher aus prekären Familien-Verhältnissen.

Im Rahmen der offenen Tür bietet das Karo eine reichhaltige Angebotspalette. Neben Projekten aus den Bereichen Sport, Ernährung, Medien, Prävention u.v.m. ist die Musik ein großer Schwerpunkt. Am Gitarren-,Schlagzeug- und Bandtraining nehmen auch eine Reihe von Mädchen teil.

Wir planen mit dem Karo ein Projekt, das genau hier ansetzt. Es führt die beteiligten Mädchen zusammen, um über einen Zeitraum von mehreren Wochen an einem Thema gemeinsam zu arbeiten. Wir rechnen damit, dass 8-12 Mädchen im Alter von 10-17 Jahren daran teilnehmen werden.

Das Projekt ist für den Zeitraum Herbst/Winter 2018 geplant. Weitere Infos folgen.

Klasse2000 an der Buttendickschule in Wesel

1991 wurde Klasse2000 von Medizinern und Pädagogen entwickelt mit dem Ziel, Grundschüler in vier Kernbereichen Kompetenzen zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen, auch im fortgeschrittenen Alter auf sich selbst zu achten.
Die Kernkompetenzen betreffen

  • Gesund essen und trinken
  • Bewegen und entspannen
  • Sich selbst mögen und Freunde haben
  • Probleme und Konflikte lösen
  • Kritisch denken und Nein Sagen können

Die positive Wirkung von Klasse2000 ist wissenschaftlich nachweisbar. So lässt sich feststellen, dass auch mit eintretender Pubertät Jugendliche, die dieses Projekt durchlaufen haben, deutlich weniger Rauschmittel zu sich nehmen als ihre Altersgenossen.
Im Verlaufe des Schuljahres werden den Schülern die entsprechenden Unterrichtsinhalte während ihres Unterrichtsalltags vermittelt. Zusätzlich zu den Lehrkräften, die in den Klassen unterrichten, vermitteln zwischendurch speziell geschulte sogenannte Klasse2000-Gesundheitsförderer die Inhalte der einzelnen Kompetenzbereiche.
Ein umfangreiches Begleitpaket versieht die Unterrichtenden mit allen nötigen Materialien.
Wir vom Club Wesel finanzieren dieses Projekt über den Zeitraum von 4 Jahren, also über die Grundschulzeit einer Klasse.
Antonia Horstmann von Club Wesel berichtete von ihrem Besuch am 18.05.2015 in der Klasse 1a der Buttendickschule. Die Gesundheitspädagogin Frau van Bruck von der Organisation Klasse2000 gestaltete eine Stunde zum Thema Bewegung mit theoretischen Erläuterungen und einer Reise des ‚Klaro‘ durch einen Bewegungspfad, den die Kinder aktiv mitmachten. Anschließend lernten die Kinder die Funktion der menschlichen Knochen, des Skeletts sowie der Muskeln kennen. Die Kinder waren mit großem Spaß und Eifer bei der Sache. An die Lehrerin, Frau Schindler, und an die Eltern wurden Flyer unseres Clubs verteilt. Antonia Horstmann wird 1-2 Mal pro Jahr eine Stunde im Rahmen von Klasse2000 in der Klasse 1a besuchen, um unseren Kontakt als Paten zu festigen.

Der Weseler Mädchentreff

Seit 1996 unterstützen wir regelmäßig den Internationalen Mädchentreff in Wesel und beteiligten uns einige Jahre an der Weseler Mädchenwoche, die heute nicht mehr angeboten wird. Den Mädchentreff besuchen überwiegend Mädchen mit Migrationshintergrund.

Wir konnten 1999  während der 5.Weseler Mädchenwoche dazu beitragen, Kurse anzubieten . „Mädchen – ran an den Computer“  und „Schnupperkurs in Selbstverteidigung“.

Zu den Angeboten gehören auch Einzelförderungen und Hausarbeitshilfe. Im Rahmen eines Projektes wurde den Mädchen ein Nähkurs finanziert.

Als die Einrichtung von der Stadt geschlossen werden sollte, gelang es uns in Zusammenarbeit mit anderen Sponsoren, die Einrichtung dank einer Petition weiterhin geöffnet zu halten.

Im Jahr 2014 konnten wir dem Mädchentreff vom Erlös unseres Konzertes 1.100,00 € zukommen lassen

Die Fitkids in Wesel

Es war im Jahre 2007, dass wir auf ein neues Projekt aufmerksam gemacht wurden. In Wesel gibt es eine Einrichtung für Kinder drogenabhängiger Eltern. Die Drogenberatungsstelle Wesel hat ein Programm für die Fitkids  aufgelegt, das sich mit diesen Kindern und Jugendlichen beschäftigt und ihnen regelmäßig Angebote z.B für ihre Freizeitgestaltung macht.

 

Unter der Leitung einer unserer Clubmitglieder wurden in der Vorweihnachtszeit Konzerte veranstaltet, deren Erlöse dieser Gruppe zugute kamen und in Zukunft kommen werden. Mit unserem Benefiz Rock Konzert im Juli 2011 wollten wir diesen Kindern und Jugendlichen erneut zur Seite stehen.

 

Und im Jahr 2014 konnten wir der Gruppe noch einmal 400,00 € zur Verfügung stellen.

 

Die Spenden vom White Dinner 2017 gingen anteilig an die Fitkids. Wir konnten durch dieses Event 1.000 € spenden. Der Fitkids-Gruppe wurde damit zu Beginn der Sommerferien eine Ferienfreizeit in Holland ermöglicht. Außerdem gibt es mit den Kindern und ihren Müttern und/oder Vätern zwei Tagesausflüge (Ein Tag am Meer! & Ausflug in Kernie´s Familienpark Wunderland in Kalkar).

Der Verein Löwenzahn und Pusteblume

Der Verein "Löwenzahn und Pusteblume" in Wesel hat er sich zur Aufgabe gemacht , Kindern beizustehen, die in einer bedrückenden Lebenssituation sind. So werden dort Kinder palliativmedizinisch betreut, die an lebensverkürzenden Erkrankungen leiden wie

  • unheilbare Stoffwechselkrankheiten
  • fortschreitende muskuläre Erkrankungen
  • schwerst mehrfach behinderte Kinder
  • chronisch kranke Kinder
  • genetische Erkrankungen, die zu einem frühen Tod führen

Aus dem Erlös des Benefiz-Golfturnieres war es uns möglich, diese Arbeit im Jahr 2014 mit 4.000,00 € intensiv unterstützen


Top